Kinderkonferenz


Kinderkonferenz


Schule ist ein zentraler Ort, um demokratisches Verhalten und Handeln kennenzulernen und zu leben. Dazu gehören:

  • Umgang mit Unstimmigkeiten, Streit und Konflikten
  • Mitsprache und Mitwirkung
  • Umgang mit Rechten und Pflichten
  • Umgang mit tolerantem und intolerantem Verhalten

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es an unserer Schule neben den üblichen Gremien (Lehrerkonferenz, Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft, Schulkonferenz) auch eine Kinderkonferenz, die den Kindern ein Mitspracherecht und eine Partizipation am Schulleben ermöglicht. Die Kinder lernen so demokratisches Verhalten und Handeln, sie übernehmen Verantwortung und beteiligen sich aktiv an schulischen Prozessen.

Die Kinderkonferenz setzt sich zusammen aus den jeweiligen Klassensprechern aller Klassen und einer Lehrerin, die die Konferenz leitet. Sie treffen sich 2 bis 3 mal im Schulhalbjahr um Belange aus den Klassen zu besprechen, die die ganze Schulgemeinde betreffen. Hier werden Kritikpunkte gesammelt („Was stört uns?), die Zukunft geplant („Wünsche“, „Was soll geändert werden?“) und Beschlüsse gefasst.

Beispiele aus der Kinderkonferenz mit den erarbeiteten Lösungen/Lösungs-ansätzen:

  • Konflikte durch das Fußballspielen auf dem Schulhof: Anschaffung eines zweiten Tores, Öffnung des großen Fußballplatzes in der großen Pause
  • Wunsch nach weiteren Bewegungsangeboten auf dem Schulhof: Anschaffung eines Wackelstegs und weiterer Reckstangen
  • Streitigkeiten auf den Toiletten: 
    • Einrichtung eines vorübergehenden Toilettendienstes 
    • Anschaffung von Bewegungsmeldern für eine bessere Beleuchtung
    • Plakate auf den Toiletten
  • Einhaltung der "Stopp Regel" bei Konflikten (siehe Gewaltfrei Lernen)

Die Lehrerin schreibt ein Protokoll von den Kinderkonferenzen, sammelt Ergebnisse und Beschlüsse und informiert alle an der Schule beteiligten Gremien darüber. Insbesondere in der Lehrerkonferenz werden die Themen der Kinder detailliert besprochen und besonders im Hinblick auf die Umsetzbarkeit geprüft. Die Klassensprecher berichten in ihren Klassen über die Inhalte und Themen der Kinderkonferenz und besprechen Ergebnisse und Absprachen mit den Kindern der Klasse. In besonderen Fällen wird auch eine Schulversammlung einberufen, damit alle Kinder und Lehrer über Beschlüsse und weitere Vorgehensweisen von der Kinderkonferenz informiert werden können.

Nach oben


Druckansicht | Impressum | Datenschutz

Bitte hier einloggen: Log In

Zuletzt aktualisiert von gs-theesen am 21.03.2019, 11:04:35.